Nackenschmerzen und was ich dagegen tue

Text enthält Werbung. Produkt selbst gekauft.

Da ich ganz oft verspannt bin und Nackenschmerzen habe, habe ich schon sehr vieles ausprobiert, unteranderem Wärme, Schmerzsalben, Massagen und Akupressur da die Schmerzen bei mir sehr oft auch in den Kopf steigen was wirklich sehr unangenehm sein kann.

Nackenschmerzen warum treten sie auf und was hilft dagegen?
Vielleicht kennen Sie das Problem auch: Der Nacken schmerzt und im Zuge dessen treten auch noch Schwindelgefühle oder Kopfweh auf? Dann sind Sie von einem Volksleiden betroffen, das viele Ursachen haben kann. Doch meist gibt es auch rasche und effektive Hilfe, die nicht immer nur auf medikamentöser Basis erfolgen muss.
Grundsätzlich können Nackenschmerzen als Symptom für unterschiedliche Erkrankungen gelten. Diese liegen hauptsächlich im Bereich der Halswirbelsäule, manchmal auch im Bereich der Schulter oder des Brustkorbes. In manchen Fällen kann es bei uns Frauen auch daher rühren das unsere Oberweite daran schuld ist und das durch das Gewichtes der Brust sich der Körper nach vorne zieht und man dadurch eine schlechtere Haltung hat. Das ist bei mir z.b mit ein Grund meiner Beschwerden im Rücken und auch im Nacken. Zu dem kann es bei Nackenschmerzen zu sehr unangenehmen begleit Erscheinungen kommen unter anderem auch zu Schwindel Gefühlen, Kopfschmerzen, Ohrsausen und Sehstörungen.

Was nutze ich/ wir um die Symtome zu lindern?

Wir haben echt schon einiges ausprobiert und auch gemacht. Ich habe es schon mit Physiotherapie, Akupressur, schwimmen, Wassergymnastik und verschiedenen Salben wärme und und und probiert. Da Physiotherapie, Akupressur und Wassergymnastik nur für eine bestimmte Zeit von der Krankenkasse bezahlt werden helfen diese Optionen auch nur eine bestimmte Zeit. Mir z.b hilft auch wärme sehr gut wo hingegen Patrick es als sehr unangenehm empfindet so ist es manchmal das jeder anders empfindet. Deshalb haben wir da unsere getrennten Salben z.b. wir haben viele Salben getestet bis wir endlich die Optimalen für uns gefunden haben. Entweder fanden wir den Geruch sehr unangenehm oder konnten keine Linderung feststellen. Am Ende haben wir uns für Kytta entschieden.

Über Kytta Schmerzsalbe
Wer unter Muskel-, Gelenk- oder Rückenschmerzen leidet, hat es bei der Auswahl seiner Schmerzsalbe nicht leicht. Wenn sie stark und schnell wirken soll, ist Kytta Schmerzsalbe die gute Wahl. Der in Kytta® enthaltene Wirkstoff der Beinwellwurzel wird bereits seit Jahrhunderten zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Für Kytta® Schmerzsalbe wird der hochwirksame Extrakt der Beinwellwurzel genutzt.

Eine Studie hat belegt, dass Kytta® Schmerzsalbe genauso stark wirkt wie Schmerzgele mit dem chemischen Wirkstoff Diclofenac. Im Gegensatz dazu ist Kytta® Schmerzsalbe sehr gut verträglich und kann daher längerfristig angewendet werden, was bei wiederkehrenden Beschwerden sehr wichtig ist.


Kytta® Schmerzsalbe lässt sich einfach und präzise auf die schmerzenden Stellen des Körpers auftragen. Die Salbe zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut und hat einen sehr angenehmen Geruch finden wir. Es gibt auch eine Wärme Salbe von Kytta die ich persönlich sehr gerne nehme da sie durch die Wärmende Wirkung tiefer wirkt. Patrick hingegen empfindet sie sehr unangenehm. Wir sind von #kytta absolut überzeugt und wenden Sie regelmässig an. Kytta ist darüber hinaus nur aus pflanzlichen Inhaltsstoffen und dadurch auch vegan. Kytta gibt es in mehren größen z.b in 50g, 100g und 150g zu Preisen ab ca 6 Euro. Wer den Geruch nicht mag für den gibt es auch eine geruchsneutrale Variante. Die Salben bekommen von uns auf jeden Fall ⭐⭐⭐⭐⭐ von ⭐⭐⭐⭐⭐.

Was macht ihr gegen Nacken Schmerzen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s